Schriftgröße kleiner größer reset
Inhalt vorlesen

Unterstützte Kommunikation

Auch wer nicht sprechen kann, hat viel zu sagen!

Viele Menschen können aufgrund einer Behinderung nicht oder nur schwer verständlich sprechen. Sie können Empfindungen wie Hunger oder Durst nicht mit Worten ausdrücken, können nicht erzählen, was sie erfreut oder bekümmert oder was sie in der Schule, beim Spielen oder sonstwo erlebt haben. Sie befinden sich in großer kommunikativer Not.

Ihr menschliches Grundbedürfnis, sich mitzuteilen und verstanden zu werden, bleibt oft unerfüllt. Ihre Alltagsbewältigung und der Aufbau sozialer Kontakte sind dadurch massiv beeinträchtigt.

Durch die Unterstützte Kommunikation eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten für die Benutzer: Sie können sich mit der Außenwelt verständigen und ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern. Plötzlich werden sie wahrgenommen und nehmen am gesellschaftlichen Leben teil!

Was ist Unterstützte Kommunikation?

Unterstützte Kommunikation hat das Ziel, Menschen, die nicht oder nur mit großen Einschränkungen sprechen können, die Verständigung mit anderen Personen zu erleichtern.

Unterstützte Kommunikation soll Sprache ersetzen. Dazu stehen entsprechende Hilfsmittel, Techniken und Kommunikationsstrategien zur Verfügung.

Es gibt nicht-technische Hilfsmittel wie Fotos, Bildtafeln, Kommunikationstagebücher, Gebärden usw.. Außerdem schreitet die Digitalisierung in der Unterstützten Kommunikation mit großen Schritten voran. Tablet basierte Hilfsmittel eröffnen viele neue Möglichkeiten und haben einen hohen Motivationsfaktor. Sie sind „cool“, haben nicht mehr das Stigma eines Hilfsmittels an sich und üben einen ungeahnten Reiz auch auf gleichaltrige sprechende Kinder aus. Mit dieser Technik kommen vielversprechende Ideen auf den Markt und verhelfen durch Apps und besondere Softwarelösungen Menschen ohne Lautsprache zur Kommunikation.

Um die Möglichkeiten der digitalen Medien in der Unterstützten Kommunikation aufzuzeigen und den Umgang damit vertrauter zu machen, führt der lvkm-sh dank finanzieller Förderung durch die Auerbach Stiftung in den Jahren 2018/2019 das Projekt „Unterstützte Kommunikation mit digitalen Medien“ durch. Wir laden Sie herzlich ein, uns auf unserer Reise in die digitale Welt der Unterstützten Kommunikation zu begleiten und an unseren vielfältigen Angeboten teilzunehmen.