Schriftgröße kleiner größer reset
Inhalt vorlesen

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Mit Wirkung zum 01.01.2018 hat das Bundesteilhabegesetz (BTHG) den Grundstein gelegt, bundesweit ergänzende und unabhängige Beratungsmöglichkeiten für Menschen mit (drohender) Behinderung, deren Angehörige und andere Interessierte gesetzlich zu verankern.

Diese ergänzende unabhängige Teilhabeberatung wird EUTB abgekürzt. Ziel ist eine kostenfreie qualifizierte Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe. Sie ist ein ergänzendes Angebot neben dem bestehenden Anspruch auf Beratung durch die jeweiligen Rehabilitationsträger und gilt ausschließlich den Interessen Ratsuchender. In Schleswig-Holstein wurden bisher 21 Beratungsstellen aufgebaut.

Der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. betreibt 4 dieser Teilhabeberatungsstellen an den Standorten Kiel, Eckernförde, Schleswig und Plön. Die Beratung erstreckt sich über den gesamten Kreis bzw. kreisfreie Stadt.

Wer kann sich beraten lassen?

  • Von Behinderung bedrohte Menschen
  • Menschen mit Behinderung
  • Angehörige, Lebenspartner*innen
  • Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde

Was leistet die EUTB?

  • Kostenlose Beratung unabhängig vom Kostenträger oder Leistungsanbieter – z.B. bevor konkrete Leistungen beantragt werden
  • Umfassende Beratung, ausgerichtet an den Wünschen der Ratsuchenden, damit diese selbstbestimmt, eigene Entscheidungen treffen können, bei Bedarf aufsuchend
  • Bei Bedarf kann eine Peer-Beratung, von Betroffenen für Betroffene, angeboten bzw. vermittelt werden
  • Begleitung im Teilhabeverfahren, wenn dies gewünscht ist

Zu welchen Themen berät die EUTB?

  • Die EUTB steht allen Fragen zum Thema Teilhabe offen, z.B.
  • Persönliche Assistenz - Was ist das? Welche Möglichkeiten gibt es und wo beantrage ich das?
  • Persönliches Budget
  • Teilhabe- und Gesamtplanverfahren
  • Möglichkeiten der Selbsthilfe
  • Individuelle Wohnmöglichkeiten

Alle Beratungsstellen des lvkm-sh sind barrierearm erreichbar, teils über Rampen und mit Fahrstühlen. Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

Sollten Sie Hilfe benötigen sprechen Sie uns gerne an – wir sind für Sie da!