Schriftgröße kleiner größer reset
Inhalt vorlesen

Familienberatung

Der Alltag stellt Familien von behinderten Kindern vor besondere Herausforderungen. Parallel zum Prozess der Akzeptanz der Behinderung müssen sich die Eltern ständig mit vielen neuen Fragen und Situationen auseinandersetzen und medizinische, therapeutische und pädagogische Entscheidungen treffen. Sie müssen sorgenreiche Krankheitsverläufe begleiten und unruhige Nächte überstehen.

Auch die bürokratischen Anforderungen sind groß: Schwerbehindertenausweis, Hilfsmittel, Pflegeleistungen usw. beantragen, Widersprüche bei Nichtbewilligung schreiben und immer wieder lange auf Bescheide warten. In vielen Familien existieren schon nach kurzer Zeit dicke Aktenordner für ihr behindertes Kind. Der Beratungsbedarf dieser Familien ist immens.

Der lvkm-sh berät Familien und ihre Angehörigen zu allen persönlichen und sozialen Fragen. Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung und Durchsetzung von gesetzlichen Ansprüchen oder auf Ihrem Weg zu einer finanziellen Förderung durch Stiftungen. Wir überlegen mit Ihnen gemeinsam, wenn es um Weichenstellungen in Krippe, KiTa oder Schule geht und was nach der Schule kommt. Wir schauen mit Ihnen auf mögliche Entlastungsangebote für den Familienalltag oder welche speziellen Angebote es für die Geschwister gibt. Auch können wir auf Wunsch den Kontakt zu anderen Eltern in einer ähnlichen Situation herstellen.

Der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e. V. betreibt in Kiel eine Beratungsstelle. Die Familienberatung erstreckt sich über das gesamte Land Schleswig-Holstein.

Wer kann sich beraten lassen?

  • Die Familienberatung richtet sich an Familien mit einem behinderten Kind. Dabei ist es egal welches Alter Ihr Kind hat. Auch wenn es bereits volljährig und erwachsen ist, können Sie die Familienberatung selbstverständlich in Anspruch nehmen.
  • Beraten werden Eltern, Pflegeeltern und Familienangehörige aus Schleswig-Holstein.

Was leistet die Familienberatung?

  • Kostenlose Beratung unabhängig einer Mitgliedschaft

Zu welchen Themen berät die Familienberatung?

  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Leistungen der Eingliederungshilfe
  • Gesamtplanverfahren (Hilfeplanverfahren)
  • Schwerbehindertenausweis
  • Persönliches Budget
  • Entlastungsmöglichkeiten
  • Finanzielle Hilfen durch Stiftungen
  • Gesetzliche Betreuung
  • Unterstützte Kommunikation
  • Selbstbestimmte Assistenz nach dem Arbeitgebermodell
  • Krippe, KiTa, Schule, Wohnen und Arbeiten
  • Mobilität
  • Geschwisterthematik

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!