Schriftgröße kleiner größer reset
Inhalt vorlesen
Diagnose Behinderung. Wir helfen.
Detail

Körperlichkeit braucht Grenzen - Sexuellen Missbrauch erkennen, vorbeugen und verhindern

Datum: 01. November 2018 | 19:30 Uhr
Ort: lvkm-sh, Boninstr. 3 - 7, 24114 Kiel


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

neben den schönen Seiten von Sexualität gibt es leider auch die Schattenseiten. An diesem Abend soll geklärt werden, was „Sexueller Missbrauch“ ist und was es braucht, dass die Kinder davor geschützt sind.

Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung bedeutet, selber zu wählen, wie und mit wem Sexualität gelebt wird. Das gilt auch für Menschen mit Behinderung. Sie haben meist genau die gleichen Wünsche und Gefühle, wie alle anderen auch. Trotzdem ist für viele von ihnen die Realisierung einer selbst bestimmten Sexualität bei weitem nicht so selbstverständlich wie für Menschen ohne Behinderung. Auch für Eltern, die ihre Kinder dabei begleiten, gibt es keine Patentrezepte, und es treten immer wieder Fragen und Unsicherheiten auf. Um Antworten zu finden, haben wir mit Sexualpädagogen von pro familia eine Seminarreihe für Eltern von behinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt.

Ziel ist es, für Eltern einen Raum zu schaffen, ihre Meinungen, Ängste und Sorgen in Bezug auf die sexuelle Entwicklung ihrer behinderten Kinder zu äußern und sich darüber auszutauschen. Es sollen gemeinsam Perspektiven, Haltungen und Strategien erarbeitet werden, die es erleichtern, ihre Kinder mit Behinderung auf dem Weg zu einer ihren Möglichkeiten entsprechenden, erfüllenden Sexualität angemessen zu unterstützen und zu begleiten.

Referentin: Mareike Brede, Pädagogin, B.A., Sexualpädagogin, pro familia                        

Referent: Martin Sprung, Sexualpädagoge, pro familia

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bitte melden Sie sich bis zum 26.10.2018 unter Tel. 0431 90 88 99 10 oder info@lvkm-sh.de an.